Vergleich Private Krankenversicherung

Vergleich Private Krankenversicherung ⭐⭐⭐⭐⭐

✔ Kostenlos & Unverbindlich
✔ Großer Anbietervergleich
✔Beratung durch Experten

Die private Krankenversicherung im Vergleich

Die Private Krankenversicherung bietet eine Vielzahl von Tarifen mit unterschiedlichen Leistungen zu verschiedenen Kosten. Für Interessierte ist es daher sehr schwierig einen Überblick über das Angebot zu erhalten. Wir zeigen auf unseren Seiten ausgewählte Anbieter für die private Krankenversicherung und deren Tarife. Dazu beantworten wir Fragen wie:

Ab wann lohnt sich eine private Krankenversicherung?

Bevor die Frage, ab wann sich eine private Krankenversicherung lohnt, beantwortet werden kann, muss zunächst geklärt werden, wer überhaupt in die PKV eintreten kann. Denn der Gesetzgeber hat für den Zugang in die private Krankenversicherung Voraussetzungen festgelegt. Demnach können Beamte, Selbstständige, Studenten und Arbeitnehmer ab einem bestimmten Jahreseinkommen sich bei den Privatversicherungen versichern.

Je nach individueller Situation kann sich die Absicherung für diese Personengruppen lohnen. Im Allgemeinen kann jedoch die private Krankenversicherung bessere Leistungen als die gesetzlichen Krankenkassen bieten. Ob dieser Vorteil auch im jeweiligen Preis-Leistungs-Verhältnis sich widerspiegelt, hängt von den persönlichen Bedingungen ab.

Lohnt sich die PKV für Beamte?

Ob sich die private Krankenversicherung im Vergleich zur gesetzlichen Krankenkasse für Beamte lohnt, kann in den meisten Fällen mit einem Ja beantwortet werden. Der Grund hierfür liegt insbesondere in der sogenannten Beihilfe zu den Krankheitskosten des Dienstherrn. Damit ist das Bundesland, der Bund oder die Kommune gemeint, die mindestens 50 Prozent zu den Krankheitskosten leistet, wenn man bei den Privatversicherungen abgesichert ist.

Beamte, direkte Familienangehörigen von Beamten und andere Beihilfeberechtigte können somit eine Restkostenversicherung bei einer privaten Krankenversicherung abschließen, um den Teil der Kosten abzudecken, der nicht übernommen wird.

Da die Beihilfe zu den Krankheitskosten ausschließlich für die private Krankenversicherung gewährt wird, ist die PKV für Beamte meistens günstiger als die gesetzliche Krankenversicherung. Denn die GKV kennt keine Tarife für die Restkosten.

Lohnt sich die private Krankenversicherung für Selbstständige und Freiberufler?

Wer selbstständig, Unternehmer oder Freiberufler ist, kann von den festgesetzten Beiträgen der Privatversicherungen profitieren, da die gesetzliche Krankenversicherung die Höhe des Beitrags an der Höhe des Einkommens festmacht. Diese Sparmöglichkeit kommt dann für Selbstständige zum Tragen, die hohe Einkommen erzielen.

Neben gut verdienenden Selbstständigen und Freiberuflern kann sich die private Krankenversicherung auch für junge Selbstständige lohnen, die noch niedrige Einkünfte haben. Der Grund hierfür liegt in dem Mindestbeitrag der gesetzlichen Krankenkasse, der im Vergleich zur PKV hoch ausfallen kann.

Wann lohnt sich eine private Krankenversicherung für Angestellte und Arbeitnehmer?

Bei Angestellten und Arbeitnehmern sorgen genauso wie bei gut verdienenden Selbstständigen die festen Beträge der PKV für einen Vorteil beim Preis. Angestellte, die also gut verdienen, können in der privaten Krankenversicherung im Vergleich günstige Beiträge zahlen und zusätzlich sehr gute Leistungen erwarten.

Der Zugang für Angestellte und Arbeitnehmer zur PKV ist jedoch streng geregelt. Nur Angestellte die ein Einkommen erhalten, dass über der Versicherungspflichtgrenze liegt, können in die private Krankenversicherung eintreten. Diese Grenze wird jedes Jahr neu angehoben. Weiterführende Informationen zur Versicherungspflichtgrenze können auf den Seiten vom Verband der Privaten Krankenversicherung nachgelesen werden.

In welchem Fall lohnt sich die Mitgliedschaft in der PKV für Studenten?

Studenten können mit dem Beginn des Studiums wählen zwischen der PKV und den gesetzlichen Krankenkassen.

Die private Krankenversicherung lohnt für Studenten, deren Eltern Beamte sind. Denn in diesem Fall erhalten Studenten üblicherweise bis zu 80 Prozent Beihilfe. Die übrigen 20 Prozent Kosten können dann günstig über die private Krankenversicherung versichert werden.

Für Studenten, deren Eltern in der gesetzlichen Krankenversicherung sind, lohnt sich die private Krankenversicherung jedoch nicht im Vergleich. Denn als Student ist man üblicherweise ohne Kosten bei den Eltern bis zum 25. Lebensjahr mitversichert.

Private Krankenversicherung Vorteile und Nachteile

Die wichtigsten Vorteile der privaten Krankenversicherungen liegen im Leistungsumfang. Dies gilt insbesondere für medizinische Leistungen und der Verfügbarkeit an Medikamenten für Versicherte. Die Nachteile sind in erster Linie bei Kostensteigerungen zu finden.

Überblick Vorteile

Die privaten Versicherer werben insbesondere damit, dass eine Übernahme der Kosten für alle zugelassenen Medikamente möglich ist. Die einzelnen Leistungen können zudem von den Versicherten den eigenen Bedürfnissen angepasst werden. Hierzu gehören zum Beispiel folgende Leistungen:

  • Chefarztbehandlung
  • Freie Arztwahl
  • Freie Krankenhauswahl
  • Zahnbehandlungen
  • Kranken­tagegeld

Ein Vorteil, der häufig in der politischen Diskussion in der Kritik steht, ist die Vorzugsbehandlung von Privatpatienten. Insbesondere kürzere Wartezeiten für Termine und Behandlungen sind hierbei zu nennen.

Aufgrund der festen Beiträge profitieren zudem Gutverdiener von vergleichsweise günstigen Kosten. Dies betrifft Angestellte und Selbstständige gleichermaßen. Erfreulich für Versicherte ist auch, dass nachträgliche Änderungen von vertraglich zugesicherten Leistungen in der PKV nicht möglich sind.

Überblick Nachteile

Ein großer Nachteil im Vergleich zur gesetzlichen Krankenversicherung ist das Fehlen einer Familienversicherung in der PKV. Dieser Umstand führt dazu, dass alle Familienmitglieder einzeln versichert werden müssen. Einzig bei Beamten kommt aufgrund der Beihilferegelungen dieser Nachteil nicht zum Tragen.

Ein weiterer Nachteil hinsichtlich der Kosten sind die Beitragserhöhungen. Hier können gerade im Alter die Kosten deutlich höher ausfallen. Ein Wechsel zurück in die gesetzliche Versicherung ist dann häufig schwierig.

Die Handhabung der Abrechnungen bei ambulanten Behandlungen sind für viele Versicherte ebenfalls nachteilig. Dies ist insbesondere der Fall, wenn Versicherte die Kosten vorstrecken müssen.
Wer in einen Tarif der Privatversicherungen eintreten möchte und bereits Vorerkrankungen hat, muss gegebenenfalls auch mit höheren Kosten für die Absicherung rechnen.

Vergleich private Krankenversicherung gegen Gesetzliche

Versicherte, die zwischen der gesetzlichen und der privaten Krankenversicherung wählen können, sind gut beraten, die Vorteile und Nachteile abzuwägen. Im Allgemeinen bietet die private Krankenversicherung mehr Leistungen. Demgegenüber ist die gesetzliche Krankenversicherung für viele Versicherte die günstigere Lösung.

Hier haben wir die wesentlichen Unterschiede zwischen einem Premium Tarif der PKV und der GKV verglichen.

Infografik vergleich private krankenversicherung gesetzliche
Infografik Vergleich private Krankenversicherung gegen Gesetzliche

Private Krankenversicherung Leistungen

Im Vergleich zu den gesetzlichen Krankenkassen, kennt die private Krankenversicherung keinen festen Leistungskatalog. Das bedeutet, dass Versicherte in der PKV den Umfang an Leistungen selbst wählen können. Wer also beispielsweise Heilpraktikerleistungen und Leistungen aus der Homöopathie beziehen möchte, kann diese entsprechend im Tarif wählen.

Die Leistungsfähigkeit der PKV Tarife hört allerdings nicht bei der Wahl einzelner Leistungen auf. Für Versicherte sind auch kürzere Wartezeiten und sehr schnelle Terminvergaben bei Fachärzten starke Vorteile der Privatversicherungen. Daneben können gute Tarife mit modernen medizinischen Behandlungen und Premium Leistungen im Krankenhaus überzeugen.

Hier zeigen wir 9 wichtige Leistungen der PKV. Hierbei ist jedoch zu beachten, dass die Leistungen je nach Tarif und Privatversicherung unterschiedlich sein können.

Liste Leistungen der PKV

  • Ambulante Leistungen: Zu den ambulanten Leistungen gehören insbesondere die freie Wahl des Arztes und die Übernahme der Kosten von Medikamenten. Daneben können auch Leistungen für die Alternativmedizin und Hilfsmittel zu den Leistungen hinzugefügt werden.
  • Stationäre Leistungen: In der Regel fallen für Privatpatienten keine Zuzahlungen für stationäre Behandlungen an.
    Zu den wesentlichen Leistungen zählen hier die freie Krankenhauswahl, die Unterbringung im Einbett- oder Zweibettzimmer und die Chefarztbehandlung.
  • Krankentagegeld: Die gesetzliche Lohnfortzahlung endet nach 43 Tagen.
    Im Anschluss kann die private Krankenversicherung ein Krankentagegeld zahlen und damit den Einkommensverlust ausgleichen.
  • Alternativmedizin und Heilpraktiker: Die gesetzliche Krankenversicherung übernimmt grundsätzlich keine Kosten für die Alternativmedizin.
    Die PKV kann hier über zusätzliche Leistungen diese Behandlungen übernehmen.
  • Psychotherapeutische Leistungen: Psychotherapeutische Behandlungen gehören nicht zu den Standardleistungen der PKV.
    Allerdings können auch diese Leistungen je nach Tarif zu den Leistungen hinzugefügt werden.
  • Kurleistungen: Auch Kurleistungen sind nicht Teil der PKV Standardleistungen.
    Daher müssen sie bei Bedarf ebenfalls über einen zusätzlichen privaten Tarif den Leistungsmerkmalen hinzugefügt werden.
  • Rückerstattung und Bonus: PKV Tarife bieten auch monetäre Leistungen. Versicherte, die beispielsweise über einen Zeitraum von einem Jahr keine Leistungen in Anspruch nehmen, können dafür Rückerstattungen erhalten.
    Welche Tarife welche Rückerstattungen dabei anbieten, kann ein Vergleich der Tarife zeigen.
  • Kosten für Hilfsmittel: Die Kostenübernahme für Hilfsmittel wie Sehhilfen, Hörhilfen oder Gehhilfen sind üblicherweise in den Tarifbedingungen geregelt.

Wie erhält man eine günstige private Krankenversicherung?

Die private Krankenversicherung ist zwar in erster Linie aufgrund der guten Leistungen nachgefragt, allerdings können die Privatversicherungen auch günstige Tarife anbieten. Die individuellen Gestaltungsmöglichkeiten hinsichtlich der Kosten sind dabei deutlich größer als bei den gesetzlichen Krankenkassen. Hierin liegt auch der Grund dafür, weshalb ein Vergleich der Kosten und der Tarife Sinn ergibt.

Folgende Merkmale haben Einfluss auf die Kosten in der PKV:

  • Berufsgruppe: Wer gut verdient, kann in der PKV günstige Beiträge im Vergleich zu einer Absicherung in der GKV erhalten. Der Grund hierfür liegt in der Beitragsberechnung der gesetzlichen Krankenversicherung. Denn diese berechnet die Kosten nach der Höhe des Einkommens.
    Für Beamte sorgt der Zuschuss des Dienstherrn für eine günstige private Krankenversicherung.
  • Alter: Wer jung ist, kann eine günstige Absicherung in der PKV erwarten. Mit höherem Alter sind häufig auch höhere Kosten verbunden.
  • Leistungen: Obwohl die private Krankenversicherung bessere Leistungen bieten soll, können die Kosten durch eine Verringerung des Leistungsumfangs auch reduziert werden.
  • Gesundheitszustand: Wer gesund ist, kann Risikoaufschläge verhindern, wodurch eine günstige Absicherung eher möglich wird.
  • Höhe der Selbstbeteiligung: Wer eine höhere Selbstbeteiligung wählt, kann dafür günstige Beiträge erhalten.

Günstige PKV Tarife im Test

Im PKV Test von Focus Money in Zusammenarbeit mit Franke & Bornberg wurden zahlreiche Tarife für die private Krankenversicherung analysiert, die günstige Beiträge anbieten. Wichtig ist hierbei zu verstehen, dass günstige Beiträge häufig mit geringeren Leistungen verbunden sind. Dies kann zum Beispiel ein Verzicht für die freie Krankenhauswahl sein oder auch ein Verzicht auf die Chefarztbehandlung.

In der Analyse wurden insbesondere die Merkmale Kosten und Leistungen betrachtet. Das Ergebnis zeigt also ein Verhältnis von Kosten zu Leistungen und soll damit günstige Tarife für die private Krankenversicherung aufzeigen.

Top Drei PKV Tarife im Test

Privatversicherung
Tarif
Business Fit

Private Krankenversicherung Vergleich anonym

Der Vergleich ohne persönliche Daten, gibt Ihnen schon mal einen guten Überblick über die Anbieter, den Kosten und den Tarifen. Wenn Sie im nächsten Schritt einen Tarif für die private Krankenversicherung abschließen möchten, dann ist die Eingabe von persönlichen Daten notwendig. Auf Basis dieser Daten können Sie ein kostenloses und unverbindliches Angebot von Spezialisten für die private Krankenversicherung erhalten, der auf einem echten Vergleich für die private Krankenversicherung beruht.

PKV Vergleich anonym ohne persönliche Daten

Einer der wichtigsten Gründe, weshalb ein Vergleich für die private Krankenversicherung empfohlen wird, ist die Komplexität. Wie oben bereits beschrieben, haben zahlreiche Merkmale Einfluss auf die Kosten für eine private Krankenversicherung. Daneben ist das Angebot an Leistungen durch die Krankenversicherung sehr groß. Wer als Interessent sich selbständig ohne Spezialisten oder ohne Vergleichsrechner einen Überblick verschaffen möchte, muss sich in das Themengebiet also sehr intensiv einarbeiten und viel Zeit mitbringen.

Am Ende ist die Wahl für einen bestimmten PKV Tarif eine persönliche Entscheidung, die auf individuellen Merkmalen beruht. Denn nicht nur die offensichtlichen Merkmale wie die Berufsgruppe, das Alter und die Höhe der Selbstbeteiligung sind für die Tarifgestaltung maßgeblich. Daneben sind auch der Gesundheitszustand und die gewünschten Leistungen wichtig.

Ein PKV Vergleich ohne persönliche Daten kann also zunächst nur ein grobes Ergebnis berechnen, da beispielsweise der Gesundheitszustand nicht im Rechner abgefragt wird. Wir bieten auf unseren Seiten auch einen anonymen Rechner für einen PKV Vergleich ohne persönliche Daten an. Wenn Sie also zunächst einen groben Überblick über die Kosten und Leistungen haben möchten, können Sie anonym die private Krankenversicherung hier vergleichen.

Private Krankenversicherung Vergleich anonym

Der Vergleich ohne persönliche Daten, gibt Ihnen schon mal einen guten Überblick über die Anbieter, den Kosten und den Tarifen. Wenn Sie im nächsten Schritt einen Tarif für die private Krankenversicherung abschließen möchten, dann ist die Eingabe von persönlichen Daten notwendig. Auf Basis dieser Daten können Sie ein kostenloses und unverbindliches Angebot von Spezialisten für die private Krankenversicherung erhalten, der auf einem echten Vergleich für die private Krankenversicherung beruht.

Worauf achten beim Abschließen von Privatversicherungen der PKV

Wer einen Tarif für die private Krankenversicherung abschließen möchte, muss sich entsprechend mit dem Thema beschäftigen. Denn das Abschließen eines PKV Tarifs ist in der Regel eine langfristige Entscheidung. Das gilt sowohl für einen Wechsel von der gesetzlichen Krankenkasse in die private Krankenversicherung, als auch bei einem internen Tarifwechsel innerhalb der Privatversicherungen.

Worauf achten bei Leistungen?

Da die private Krankenversicherung insbesondere im Bereich der Leistungen die größten Vorteile hat, ist ein Vergleich dieser Leistungen ein wichtiger Schritt beim Abschließen. Wer also bereits weiß, welche Leistungen gewünscht sind, kann damit die Tarife diesbezüglich einfach gegenüberstellen. Hierbei ist allerdings stets zu beachten, dass mehr Leistungen auch höhere Kosten bedeuten.

Worauf achten bei Kosten

Ein Vergleich der Kosten für die angebotenen Leistungen ist ein weiterer wichtiger Schritt im Vergleich der PKV Tarife. Hierbei ist jedoch auch auf die Beitragsstabilität der Privatversicherungen zu achten. Denn es ist zwar gut beim Abschließen eines Tarifes günstige Beiträge zu haben, doch der Ärger ist dann groß, wenn die Beiträge im Anschluss stark steigen. Wer die Beitragsstabilität und auch die finanzielle Stärke der Versicherer sich beim Vergleich ansieht, kann im Zweifel hier gut vorsorgen.

Worauf man beim Abschließen noch achten sollte

Die Beiträge der PKV richten sich unter anderem auch nach dem Alter des Versicherten. Hierbei gilt häufig, dass junge Versicherte größere Chancen auf günstige Beiträge haben. Der Grund hierfür liegt darin, dass junge Versicherte meist noch eine gute Gesundheit aufweisen können und daher keine Risikozuschläge für Vorerkrankungen entrichten müssen.

Daneben macht es auch aufgrund der Altersrückstellungen Sinn frühzeitig in die private Krankenversicherung zu wechseln. Denn die Altersrückstellungen müssen über eine Mitgliedschaft zunächst einmal aufgebaut werden. Im Alter sorgen diese Rückstellungen dann dafür, dass die Beitragserhöhungen abgemildert werden können.

PKV Vergleich anonym ohne persönliche Daten

Einer der wichtigsten Gründe, weshalb ein Vergleich für die private Krankenversicherung empfohlen wird, ist die Komplexität. Wie oben bereits beschrieben, haben zahlreiche Merkmale Einfluss auf die Kosten für eine private Krankenversicherung. Daneben ist das Angebot an Leistungen durch die Krankenversicherung sehr groß. Wer als Interessent sich selbständig ohne Spezialisten oder ohne Vergleichsrechner einen Überblick verschaffen möchte, muss sich in das Themengebiet also sehr intensiv einarbeiten und viel Zeit mitbringen.

Am Ende ist die Wahl für einen bestimmten PKV Tarif eine persönliche Entscheidung, die auf individuellen Merkmalen beruht. Denn nicht nur die offensichtlichen Merkmale wie die Berufsgruppe, das Alter und die Höhe der Selbstbeteiligung sind für die Tarifgestaltung maßgeblich. Daneben sind auch der Gesundheitszustand und die gewünschten Leistungen wichtig.

Ein PKV Vergleich ohne persönliche Daten kann also zunächst nur ein grobes Ergebnis berechnen, da beispielsweise der Gesundheitszustand nicht im Rechner abgefragt wird. Wir bieten auf unseren Seiten auch einen anonymen Rechner für einen PKV Vergleich ohne persönliche Daten an. Wenn Sie also zunächst einen groben Überblick über die Kosten und Leistungen haben möchten, können Sie anonym die private Krankenversicherung hier vergleichen.

Private Krankenversicherung Vergleich anonym

Der Vergleich ohne persönliche Daten, gibt Ihnen schon mal einen guten Überblick über die Anbieter, den Kosten und den Tarifen. Wenn Sie im nächsten Schritt einen Tarif für die private Krankenversicherung abschließen möchten, dann ist die Eingabe von persönlichen Daten notwendig. Auf Basis dieser Daten können Sie ein kostenloses und unverbindliches Angebot von Spezialisten für die private Krankenversicherung erhalten, der auf einem echten Vergleich für die private Krankenversicherung beruht.

Scroll to Top